Studienzuschüsse an der TU München

Die Studienzuschüsse entsprechen den Studiengebühren, nur dass das Geld vom Freistaat Bayern kommt.

Die TU München bekommt ca. 20 Mio. € Studienzuschüsse pro Jahr. Wie bereits die Studiengebühren soll also auch dieses Geld dazu verwendet werden durch Zusammenwirken von Studierenden und Dozierenden möglichst effizient und nahe am Studium die Bedingungen zu verbessern. In der Vergangenheit konnten dabei an der TUM viele Ideen angepackt und fruchtbare Konzepte umgesetzt werden.

  • Für was die Studienzuschüsse für zentrale Aufgaben aktuell ausgegeben werden findest du unter Konzepte.
  • Für die Ausgaben auf Fakultätsebene, wende dich an deine Fachschaft.
  • Wie die Studienzuschüsse an der TU München vergeben werden, steht unter Vergabe.

 

Info:

Was sind Studienzuschüsse?

Studienzuschüsse sind finanzielle Mittel des Freistaats Bayern, die den Hochschulen zur Verfügung stehen, um die Studienbedingungen zu verbessern. Das Geld ist nicht kapazitätswirksam, d.h. das Geld ist nicht für die Schaffung von Studienplätzen, sondern für die Verbesserung der vorhandenen Plätze. Die Studienzuschüsse kompensieren den Wegfall der Studiengebühren, die zum 1. Oktober 2013 in Bayern abgeschafft wurden. Es hat sich also nur die Mittelherkunft geändert. Sowohl der Zweck ("Verbesserung der Studienbedingungen") als auch die paritätische Beteiligung von uns Studierenden (siehe Vergabe) ist weiterhin vorgeschrieben. Neben dem Artikel 5a im Bayerischen Hochschulgesetz gibt es noch eine dazugehörige Verwaltungsvorschrift, die Näheres regelt.