Diversity-Referat

Das Diversity-Referat beschäftigt sich mit Themen, wie Gleichstellung und Barrierefreiheit, mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit, Toleranz, positive Wertschätzung und Vielfalt an der TUM. Das Diversity-Referat fungiert als Anlaufstelle für Studierende und setzt sich für ihre Belange ein. Im Zuge der Internationalisierung der TUM gewinnt die vorurteilsfreie Anerkennung unterschiedlicher Kulturen, Weltanschauungen und religiösen Überzeugungen an Bedeutung. Gleichstellung ist an einer technichen Universität ein immerwährend aktuelles Thema.

Interesse an diesem Thema oder Weitere Fragen?

Hast du Anregungen, Ideen, Wünsche oder Kritik, weitere Fragen oder Interesse an diesem Thema, dann schreib uns gern eine E-Mail an diversity@fs.tum.de.

Entstehung

In ihrem „TUM Diversity Code of Conduct“ spricht sich die Technische Universität München für die Anerkennung der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der individuellen Begabungen aus. Weiterhin will sie nachhaltig in die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium investieren.

Da diese Grundsätze in der zunehmend heterogener werdenden Studierendenschaft elementar sind, hat sich der Fachschaftenrat der TUM im Jahr 2014 dazu entschlossen das Referat für Diversity ins Leben zu rufen. Das Referat wird ergänzt durch das bereits bestehende Queer-Referat, sowie durch das Beauftragtentum für ausländische Studierende und eine Zusammenarbeit ist aufgrund der vielen thematischen Überschneidungen dringend notwendig.

 

Weitere Informationen zu finden sich auf der Website zu Diversity and Talent Management der TUM.

Aktuelle Referentin