Organisation der Studentischen Vertretung

Der Fachschaftenrat und der AStA (Allgemeiner Studentischer Ausschuss) bilden die Legislative und Exekutive der studentischen Vertretung.

 

In diesem Video siehst du wie die Studentische Vertretung an der TUM funktioniert.

Der Fachschaftenrat

Der Fachschaftenrat (FSR) ist eine Art Parlament der Fachschaften und das höchste überfakultäre studentische Gremium. Jede der momentan 20 Fachschaften entsendet Vertreter zu den Sitzungen, die in der Regel alle drei Wochen stattfinden. Je nach Anzahl der Studierenden haben die Fachschaften eine unterschiedliche Zahl an Stimmen im Fachschaftenrat. Im Fachschaftenrat werden Themen diskutiert, die fakultätsübergreifend die Studierenden betreffen, wie z.B. Studiengebühren, Semesterticket oder das Deutschlandstipendium. Außerdem können an den Fachschaftenrat Anträge auf finanzielle Mittel oder zur Ausleihe der AStA-Technik gestellt werden. Die Sitzungen sind öffentlich, jeder Studierende hat Antrags- und Rederecht.

Die Sitzungstermine des Fachschaftenrates findet Ihr hier und die Beschlüsse vergangener Sitzungen hier.

Dich interessiert ein Thema, das im Fachschaftenrat diskutiert worden ist und du konntest nicht an der Sitzung teilnehmen? - Kein Problem! Schickt einfach eine E-Mail an fsrvorsitz@fs.tum.de und wir senden dir das Protokoll der Sitzung zu.

Der Allgemeine Studentische Ausschuss

Zur Wahrnehmung seiner Aufgaben wählt der Fachschaftenrat Vorsitzende, Referenten und Beauftragte. Diese bilden den Allgemeinen Studentischen Ausschuss (AStA) und treffen sich in der Regel jeden Dienstag um 18:30 Uhr im AStA-Büro. Auch diese Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich, Ihr seid herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

Die Tagesordnung befindet sich in unserem Wiki: http://wiki.fs.tum.de/AStA-Sitzung.